5. März 2021

Datenschutz Bewerber/innen

Datenschutzinformation
für Bewerber/innen

 

Information zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Bewerberdaten nach Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unseren Internetauftritten können unter https://www.pvautomotive.de/datenschutz-website/ eingesehen werden.

 

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung

PV AUTOMOTIVE GmbH
Personalabteilung
Langemarckstraße 34
45141 Essen

E-Mail:  bewerbungen@pvautomotive.de
Telefon: 0201 2017-0

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

PV AUTOMOTIVE GmbH
Datenschutzbeauftragter
Langemarckstraße 34
45141 Essen

Tel.: 0201 2017-0
E-Mail: datenschutz@pvautomotive.de

 

3. Geltungsbereich

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, bedeutet das, dass wir bestimmte Daten z. B. erheben, speichern, nutzen, übermitteln oder löschen.

In diesem Informationsschreiben geht es dabei um Ihre personenbezogenen Daten als Bewerber/in, die in Verbindung mit Ihrer Bewerbung bei der PV AUTOMOTIVE GmbH verarbeitet werden.

 

4. Grundlage der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und anderen relevanten Datenschutzvorschriften verarbeitet. In unseren Vertragsunterlagen, Formularen, Einwilligungserklärungen und den anderen Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen (z. B. auf der Webseite oder in den Geschäftsbedingungen) sind – sofern erforderlich – weitere Details und Ergänzungen enthalten.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens benötigen wir diejenigen Daten von Ihnen, die für den Bewerbungsprozess erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, Ihre Bewerbung der konkreten Stellenausschreibung zuzuordnen, über Ihre Bewerbung zu entscheiden und gegebenenfalls mit Ihnen einen Arbeitsvertrag zu schließen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

Folgende Daten benötigen wir insbesondere von Ihnen:

  • Name, Vorname
  • Kontaktdaten (wie z. B. Email-Adresse, Anschrift, Telefon-Nr.)
  • Komplette Bewerbungsunterlagen (wie z. B. Lebenslauf, Zeugnisse)

Darüber hinaus können Sie uns freiwillig weitere persönliche Daten mitteilen (wie z. B. Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Grad der Behinderung).

Im Rahmen unserer Recruitingprozesse werden Ihre personenbezogenen Daten durch eine zentrale Stelle innerhalb unseres Unternehmensverbundes verarbeitet.
Innerhalb der PV AUTOMOTIVE GmbH geben wir Ihre personenbezogenen Daten an die Bereiche weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen bzw. vorvertraglichen Aufgaben und gesetzlichen Pflichten (z. B. Führungskräfte und Fachverantwortliche, die über die Stellenbesetzung entscheiden, Mitarbeitervertretung, Personalabteilung) bzw. zu der Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.
Falls Sie sich auf eine Vakanz im Unternehmensverbund bewerben, leiten wir Ihre Bewerbung an die zuständige Stelle im jeweiligen Unternehmen weiter.

Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

  • von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen
  • öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt
  • Stellen und Institutionen aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses eines Dritten (z. B. an Behörden, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen)
  • sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben

 

5. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

5.1 Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO, § 26 Abs. 2 BDSG)
Falls Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

5.2 Erfüllung von vertraglichen Pflichten bzw. im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO, § 26 Abs. 1 BDSG)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung erfolgt auf elektronischem Wege. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an uns übermitteln. Papierbewerbungen werden ebenfalls elektronisch erfasst und im Original an Sie zurückgesendet.

5.3 Erfüllung rechtlicher oder gesetzlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) bzw. Öffentliches Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)
Wie jedes andere Unternehmen auch, muss die PV AUTOMOTIVE GmbH verschiedenste rechtliche Verpflichtungen erfüllen. Hierbei müssen auch personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ferner kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten zur Erfüllung öffentlicher Interessen verarbeitet werden müssen. 

Gerichtliche oder behördliche Maßnahmen können es erforderlich machen, dass personenbezogene Daten verarbeitet und insbesondere offengelegt werden. Hierzu gehören Maßnahmen im Rahmen der Strafverfolgung, der Beweiserhebung, der Durchsetzung arbeits-/zivilrechtlicher Anforderungen oder Prüfungen durch Steuer- oder Aufsichtsbehörden.

5.4 Berechtigtes Interesse von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)
Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung des berechtigten Interesses von uns oder von Dritten verwenden. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • für die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind
  • für die Sicherstellung und Wahrnehmung unseres Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen (z. B. Videoüberwachungen)

Personenbezogene Daten von Bewerbern/innen werden von der

PV AUTOMOTIVE GmbH nicht verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben.

 

6. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir speichern Ihre Daten so lange, als wir sie für die jeweiligen Verarbeitungszwecke benötigen. Grundsätzlich ist hiermit die Dauer des Bewerbungsverfahrens bis zur Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) gemeint.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden bei Nicht-Einstellung nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht. Bewerbungsunterlagen, die Sie uns in Papier zusenden, werden digital erfasst und die Originale zu unserer Entlastung an Sie zurückgesandt. Diese Bewerbungen unterliegen dann ebenso dem routinemäßigen Löschrhythmus. Sollten wir Ihre Daten für die Aufnahme in den Bewerberpool länger speichern wollen, erhalten Sie von uns eine entsprechende Information mit der Bitte um Ihre Einwilligung. Im Rahmen des Bewerberpools werden die Daten nicht länger als 24 Monate gespeichert. Einzelheiten dazu werden Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Einwilligung mitgeteilt.

Sind die Daten für die Erfüllung der unter Ziffer 5 genannten Verarbeitungszwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Aufbewahrung ist weiterhin notwendig. Gründe hierfür können die Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten sein. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. Aufgrund weiterer gesetzlicher Vorschriften kann eine darüber hinausgehende Speicherung zur Erhaltung von Beweismitteln erforderlich sein. Die §§ 195 des Bürgerlichen Gesetzbuches sehen Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren vor, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

 

7. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation

Findet eine Datenübermittlung an Dienstleister, verbundene Unternehmen oder sonstige Dritte in Drittländer (außerhalb der Europäischen Union sowie des Europäischen Wirtschaftsraums) statt, erfolgt dies nur im gesetzlichen Rahmen. Wir stellen vor Weitergabe sicher, dass die Datenübermittlung auf gesetzliche Ausnahmefälle des Art. 49 DS-GVO gestützt ist oder auf Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission erfolgt. Alternativ kann die Datenübermittlung auf Basis geeigneter Garantien i.S.d. Art. 46 DS-GVO erfolgen. Hierzu gehören insbesondere die Standardvertragsklauseln, die bei Bedarf durch weitere Maßnahmen ergänzt werden.

Sofern Sie sich auf eine Stelle bei verbundenen Unternehmen bewerben, kann es erforderlich sein, Ihre personenbezogenen Daten an die Konzernzentrale mit Sitz in der Schweiz zu übermitteln. Für die Schweiz liegt ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vor.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen Detailinformationen zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich hierzu an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten (siehe Ziffer 2).

 

8. Ihre Rechte nach der Datenschutz-Grundverordnung

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und tun als PV AUTOMOTIVE GmbH alles dafür, dass Sie sich wohl damit fühlen, Ihre persönlichen Daten der PV AUTOMOTIVE GmbH überlassen zu haben. Folgende Rechte haben Sie als Bewerber/in, wenn es um die Verarbeitung Ihrer Daten geht – Einzelheiten ergeben sich aus den jeweiligen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (Artikel 15 bis 21):

Diese umfassen das Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art 17 DS-GVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Bei den Rechten auf Auskunft und auf Löschung gelten Einschränkungen gem. §§ 34 und 35 BDSG.

Gegen eine Verarbeitung aus berechtigtem Interesse können Sie Widerspruch einlegen (Art. 21 Abs. 1 DS-GVO). In diesem Fall werden wir die Verarbeitung beenden, es sei denn, für die Verarbeitung liegen zwingende schutzwürdige Gründe vor oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Eine Einwilligung können Sie gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungen, die vor dem 25.05.2018 erteilt wurden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Darüber hinaus steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

Zuständige Aufsichtsbehörde in Nordrhein-Westfalen:
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Wenn Sie Ihre Rechte ausüben wollen, wenden Sie sich, bevorzugt schriftlich, an den Datenschutzbeauftragten der PV AUTOMOTIVE GmbH. Die Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 2.

 

INFORMATION ÜBER IHR WIDERSPRUCHSRECHT NACH ART. 21 DS-GVO

Widerspruchsrecht im Einzelfall 
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe e) DS-GVO (Verarbeitung im öffentlichen Interesse) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DS-GVO (Verarbeitung im Interesse der PV AUTOMOTIVE GmbH oder eines Dritten) beruht. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling i.S.v. Art. 4 Nr. 4 DS-GVO. Legen Sie Widerspruch ein, wird die PV AUTOMOTIVE GmbH die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:
PV AUTOMOTIVE GmbH
Langemarckstraße 34
45141 Essen